Anlässe für Coaching

Heutzutage alles "ganz einfach im Griff" zu haben, ist zu einer Hochleistungs-Disziplin geworden. Wirtschaftlicher Druck, rigide Vorgaben, anspruchsvolle Kunden, Grenzen des Umfeldes und schließlich der Wunsch nach Einklang von Beruf und persönlichen Zielen: Führungskräfte, Mitarbeiter, Selbständige müssen stärker denn je einer großen Komplexität, enormen Anforderungen und immer größeren Zumutungen gewachsen sein. Hinzu kommt: Nichts bleibt, wie es ist. Veränderungen vollziehen sich erheblich schneller und radikaler als je zuvor.

Coaching trägt dazu bei, optimale Lösungen zu entwickeln in diesem hochkomplexen, von unterschiedlichen Interessen geleitetem Umfeld. Dabei werden die individuellen Potentiale und Ressourcen gefördert, trainiert, weiterentwickelt. Coaching hilft, Möglichkeiten zu erkennen, zu eröffnen und zu nutzen. Es ist – im Gegensatz zu Seminar- oder Trainingsveranstaltungen – im hohen Maße individuell und dadurch äußerst effektiv.

Häufige Anlässe für ein Coaching sind zum Beispiel:

    • Neuerungen und Veränderungen im Unternehmen
      etwa bei Einführung neuer Strukturen, Ausgliederungen von Betriebsteilen, oder bei der Übernahme durch einen neuen Investor und damit einhergehender Folgen für Führungskraft und Mitarbeiter.
    • Reflexion der eigenen Rolle, des (Führungs-) Verhaltens, des persönlichen Profils
    • Optimierung der Arbeitsorganisation, Prioritätensetzung und Aufgabenverteilung
    • Neue Aufgaben
      Vorbereitung auf und Umgang mit einer neuen Aufgabe, größeren Verantwortungen, neuen Mitarbeitern.
    • Unterstützung bei der Leitung von Projekten...
      ... die besonders anspruchsvoll, schwierig oder komplex angelegt sind.
    • Einführung neuer Steuerungs- / Führungsinstrumente
    • Stillstand im Unternehmen oder in der Branche
      Umgang mit mangelnder Innovation im Unternehmen, Umsatzstagnation, Reformstau.
    • Moderation von Projekten, Strategieentwicklungen; Workshops
    • Widerstände gegen Veränderungen
      In der Belegschaft oder bei Vorgesetzten regt sich Widerstand gegen Neuerungen. Ein Widerstand, der häufig verdeckt, manchmal hinterhältig geführt wird. Gegenmaßnahme: Analyse der Gründe für den Widerstand, Freisetzen der dadurch gebundenen Energien, Anpassung der bisherigen Veränderungsstrategie.
    • Konflikte mit oder zwischen...
      ... Kollegen, Mitarbeitern, Vorgesetzten. Gegenmaßnahme: Aufdecken der unterschwelligen Muster und Antriebsfedern für den Konflikt, Erarbeiten und Umsetzen von Strategien zum Auflösen.
    • Schutz vor und Abwehr von Mobbing, Bossing
    • Neuorientierung, Karriereplanung, Bewerbungsstrategie
      Analyse und Reflektion der Möglichkeiten, Abwägen der Vor- und Nachteile, Ausloten der verborgenen Potentiale, Planung und Umsetzung konkreter Schritte.
    • Private Veränderungen
      etwa Umzug in eine andere Stadt wegen einer beruflichen Veränderung des Partners, Geburt des ersten Kindes, Trennung von der Partnerin, Krankheit eines nahen Menschen
    • und weitere mehr

Probetermin vereinbaren
> Fragen? Unverbindlich Kontakt aufnehmen